Bei Head konnte gutes Tennisgeschäft den schwachen Winter wettmachen

Head verbucht für sein letztes Geschäftsjahr ein Umsatzplus von 1,2 Prozent auf €343,2 Millionen, da das florierende Geschäft im Tennis-Segment den Rückgang im Wintersport-Bereich um 10,9 Prozent ausgleichen konnte. Allerdings wäre der Umsatz bei konstanten Währungen um 1,6 Prozent zurückgegangen. Aufgrund schwächerer Brutto-Marge und gestiegener Kosten sank der operative Gewinn auf €9,9 Millionen im Vergleich zu €14,4 Millionen ein Jahr zuvor. Allerdings sprang der Netto-Gewinn aufgrund niedrigerer finanzieller Aufwendungen auf fast €2,4 Millionen gegenüber €0,3 Millionen im Jahr 2011.

Mehr in SGI Europe.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

TOPLINK