Head bläst Aktienrückkauf wieder ab

Head NV hat sich am Ende entschieden, das geplante bedingte Aktienrückkauf-Programm zurückzuziehen. Die Angebotsperiode wurde dreimal verlängert, brachte aber nicht die angestrebte Zahl von Annahme-Erklärungen ein. Insgesamt wurden über 16,5 Millionen Wertpapiere für den Rückkauf angeboten; angepeilt war allerdings eine Zahl von 19,2 Millionen. Head meldet nun, dass das Unternehmen die erhaltenen Aktien wieder an die Depotbank zurückgeben wird. Dies soll möglichst zeitnah geschehen, in jedem Fall aber vor dem 1. April.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

TOPLINK