OutDry und Columbia erwirken einstweilige Verfügung gegen Geox

Ein Mailänder Gericht hat eine einstwillige Verfügung gegen Schuhanbieter Geox verhängt, die von OutDry, der italienischen Tochter von Columbia Sportswear, angestrengt wurde. Gegenstand des Streits sind Schuhe, die von Geox in Italien unter dem Namen Amphibiox vermarktet werden. Diese stehen im Verdacht, OutDry-Patente bezüglich wasserdichter und atmungsaktiver Schuhe zu verletzen. Die Verfügung sieht vor, dass künftige Verkäufe dieser Produkte unterbunden werden müssen. Gegen die Entscheidung kann Berufung eingelegt werden. OutDry ist nicht der erste Membran-Anbieter, der sich mit Geox anlegte: Schon vor wenigen Jahren setzte sich W.L. Gore & Associates mit Geox vor Gericht auseinander, als Gore mit seiner konkurrierenden Surround-Technologie auf den Markt kam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

TOPLINK