worldsportsforum

WFSGI erweckt World Sports Forum wieder zum Leben

worldsportsforumDie Vereinigung des World Sports Forum (WSF), das 1997 ins Leben gerufen wurde, aber seit einigen Jahren nicht mehr aktiv war, kam unlängst zusammen, um das Projekt mit neuem Leben zu erfüllen. Die Ziele des WSF bestehen unter anderem darin, allen von Sport tangierten Gruppen eine unparteiische Bühne zu bieten, die drängendsten Fragen in der Welt des Sports zu erörtern und einen offenen Dialog zu führen, um wirtschaftliche Interessen und soziale Verantwortung unter einen Hut zu bringen.

Das WSF will wieder voll operativ sein und eine Arena für alle mittelbaren und unmittelbaren Interessengruppen im Sport bieten.“

Robbert de Kock, Sekretär, World Sports Forum

Die Ausschuss-Mitglieder des neu aktivierten WSF sind im Wesentlichen alle, die auch im Exekutivkommitee der World Federation of the Sporting Goods Industry (des Weltverbands der Sportartikel-Anbieter; WFSGI) sitzen. Die WFSGI ist für die operative Steuerung des WSF zuständig. Hinzu kommt als Mitglied des Ausschusses Michel Perraudin, früheres Vorstandsmitglied bei Adidas und ehemaliger WFSGI-Präsident. Zum WSF-Präsidenten wurde WSFGI-Präsident Frank Dassler (Adidas) gewählt. Als Schatzmeister fungiert Martin Künzi, Finanzchef der Intersport International, sowie WFSGI-Generalsekretär Robbert de Kock als WSF-Sekretär. Der ehemalige WSF-Präsident Stephen Rubin von Pentland fungiert als Ehrenpräsident und der vormalige WFSGI-Generalsekretär André Gorgemans als Ehrendirektor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

TOPLINK