Pieps JetforceTour

ISPO AWARD Winner: JetForce Technology – Black Diamond und Pieps setzen Maßstäbe

Er sieht harmlos aus, wie ein ganz normaler Rucksack – ein Rucksack mit echten Superkräften in Form einer besonderen und neuen Technologie, die nicht zufällig mit dem ISPO AWARD 2014 ausgezeichnet wurde. Denn JetForce ist die erste Lawinenairbag-Technologie mit Düsengebläse. Das heißt: Ein mehrfaches Auslösen des Airbags ist möglich, ohne die Auslöseeinheit austauschen zu müssen. Wie das?

Von Sebastian Schulke 

Die JetForce-Technology funktioniert mit einem batteriebetriebenen Ventilator, der den 200 Liter fassenden Airbag im Notfall innerhalb von 3,5 Sekunden aufbläst. Die nächsten drei Minuten wird der Airbag regelmäßig mit Luft befüllt, damit er bei Rissen im Material nicht seine Form verliert. Und es geht noch weiter: Ein Gebläse entfernt danach die Luft aus dem Airbag. Wenn also ein Wintersportler unter die Schneemassen einer Lawine geraten sollte, wird so ein Luftloch zum Atmen geschaffen und die Überlebenschance bei einer Komplettverschüttung erhöht.

Pro Batterieladung sind mindestens vier Auslösungen möglich.

Der Airbag lässt sich recht schnell und einfach wieder im Rucksack verstauen. So kann man das Auslösen problemlos zu Hause testen und üben. Da keine Pressluftkartuschen verwendet werden, kann der JetForce auch auf Flugreisen mitgenommen werden. Außerdem zeigen Selbstdiagnose-LEDs bei jeder Inbetriebnahme den Status des Systems an. Das von Black Diamond konzipierte Airbagmaterial ist reißfest und robust und kommt aus der Autoindustrie.

Damit setzt der JetForce neue Sicherheitsmaßstäbe. Pieps-Geschäftsführer Markus Eck betont:

„Parallel zu unserer Entwicklung am ersten elektronischen Lawinenairbag ist auch die neue Norm für Lawinenairbags entstanden. Somit sind Lawinenairbags als persönliche Schutzausrüstung zu zertifizieren, was einen extrahohen Standard für die Elektronik darstellt.“

Die JetForce-Technology ist das Ergebnis der langjährigen Zusammenarbeit von Black Diamond und Pieps, zwei innovativer Unternehmen im Bereich der Lawinensicherheit.

Der Lawinenrucksack ist allerdings nicht nur sicher, seine Ausstattung ist auch funktionell. So gibt es ein Notfallfach für Sonde und Schaufel. In einem Deckel- und Innenfach lässt sich unkompliziert Gepäck verstauen, und für die Ski, das Snowboard sowie den Eispickel sind entsprechende Halterungen vorgesehen. So kann man sicher und bestens vorbereitet Freeride-Touren starten und die Freiheit abseits der Piste genießen.

Preis: ab 849,- Euro

Video: So funktioniert die JetForce-Technology

 

Mehr Informationen

Pieps-Webseite

Black Diamond-Webseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

TOPLINK