kaufhof_inno_aus_brussel_01_320

Kaufhof: Metro wählt die kanadische Variante

kaufhof_inno_aus_brussel_01_320

Der Deal mit Hudson’s beinhaltet auch die 16 Galeria-Inno-Häuser in Belgien. Im Bild ein Geschäft in Brüssel.

Galeria Kaufhof  wechselt schließlich den Besitzer: Metro verkauft die Warenhauskette für umgerechnet €2,8 Milliarden an den kanadischen Händler Hudson’s Bay Co. Die Vereinbarung beinhaltet die Zentrale in Köln, die 103 Galerien in Deutschland, 16 Galeria Inno Läden in Belgien sowie 16 spezialisierte Sportarenen.

Mit der Option für Hudson’s verwirft Metro die Idee eines großen deutschen Warenhauskonzerns. Die wäre mit dem Angebot von Signa Retail des österreichischen Unternehmers René Benko möglich gewesen. Signa kontrolliert den Mitbewerber Karstadt. Benko stand mit der Metro über eine Kaufhof-Fusion immer wieder in Verhandlungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

TOPLINK