Chinese answers to British questions: Alibaba's founder Jack Ma will advise U.K. Prime Minister David Cameron on how British companies can penetrate China. (C) alibabagroup.com

Alibaba baut Business-Brücke von Europa nach China

Chinese answers to British questions: Alibaba's founder Jack Ma will advise U.K. Prime Minister David Cameron on how British companies can penetrate China. (C) alibabagroup.com

Chinesische Antworten auf britische Fragen: Alibaba-Gründer Jack Ma wird den britischen Premier David Cameron künftig beraten, wenn es darum geht, wie sich Firmen aus dem Königreich den chinesischen Markt erschließen können. (C) alibabagroup.com

Alibaba, Chinas großer E-Commerce-Anbieter, meint es nun offenbar ernst mit dem Vorhaben, operative Strukturen in Europa aufzubauen. Der Konzern ernennt Amee Chande, eine frühere Managerin bei Wal-Mart, zur Leiterin des neuen Büros in London. Die Geschäfte in Mailand führt jetzt Rodrigo Cipriani Foresio, der bislang den auf Lebensmittel spezialisierten italienischen Online-Shop Buonitalia leitete.

Die zwei Führungskräfte sollen dabei in beide Richtungen arbeiten: Sie wurden angestellt, um europäischen kleinen und mittleren Unternehmen über Alibaba den Weg nach China zu ebnen. Umgekehrt will der Internet-Riese chinesischen Firmen den Einstieg in Europa erleichtern.

Zeitlich fallen die Berufungen mit der Ernennung von Alibaba-Gründer Jack Ma zum Berater des britischen Premierministers David Cameron zusammen. Ma will die britische Regierung dahin gehend beraten, wie sich Firmen von der Insel im Reich der Mitte ins Geschäft bringen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

TOPLINK